Färben von Kleidung

In   einem Verfahren, das als Stückfärbung bezeichnet wird, schneiden die meisten   Modeanbieter ihre Modelle aus großen Rollen bereits gefärbten Stoffs aus.   Diese kostengünstige Methode verschlingt eine Unmenge an Wasser, Energie und   Farbstoff und verursacht oft eine Flut von ungenutzten Stoffen. Das ist nicht   wirklich unser Ding.   


Wenn   man stattdessen Kleidungsstücke färbt, kehrt man diese Prozedur um, indem man   die Kleidungsstücke zuerst sorgfältig zusammennäht und anschließend im   Farbstoff wäscht. Diese Methode ermöglicht es uns, den Wasser- und   Farbstoffverbrauch entsprechend der Nachfrage zu steuern und gleichzeitig   einen weicheren, lebendigeren Effekt für unsere Kleidung zu erzielen.  


Ein   weiterer Vorteil des Färbens von Kleidungsstücken ist, dass die   Kleidungsstücke vorgewaschen sind, bevor sie sich auf den Weg zu Ihnen   machen, das heißt, es kommt zu keinen Überraschungen hinsichtlich des   Einlaufens!

Präzises Schneiden mit Laser

Dank  des präzisen Zuschnitts mit dem Laser können wir Stoffabfälle auf ein   absolutes Minimum reduzieren. Im Vergleich zu anderen Schnittverfahren wird   durch die makellose Genauigkeit ein höherer Anteil des Stoffes verbraucht.   Ganz zu schweigen davon, dass es deutlich weniger Energie verbraucht als   herkömmliche Schneidwerkzeuge. Für uns ist das ein echter Gewinn für beide   Seiten.

Recycelte Stoff

Selbst bei einem präzisen Zuschnitt können immer noch kleine Stoffreste übrig bleiben. Anstatt diese Abfälle wegzuwerfen, haben wir eine neue Aufgabe für   sie gefunden: Sie dienen als Möbelfüllung. 

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Webseite bieten.

Datenschutzerklärung
Pre-loader